Gartengestaltung

Unser Garten hat sich in den letzten jahren vom Nutzgarten in einen kleinen Park mit verschiedenen Gartenfomen entwickelt.

Ein großer Terassenbereich mit beidseitiger Bepflanzung bildet den Eingang in eine feine grüne Welt. Von dieser erhabenen Position bietet sich ein feiner Blick über den gesamten Garten. Durch die Bauweise der Terrasse hat man das Gefühlt über dem Garten zu schweben.

Auf der linken Seite haben wir ein kleine Sitzecke angelegt, in der wir oft einen Kaffee oder einen Espresso genießen. ein kleiner Brunnen, umrahmt von Lavendel bildet einen ruhigen Rahmen und einen reichhalten Speisetisch für Bienen. Ein kurzer Zaun mit der dahinterliegenden Trockenmauer aus dem Holz unseres Apfelbaumes bildet ein Abgrenzungzu der Mauer des Nachbargrundstückes.

Typische Pflanzen eines Bauerngarten mit Hortensien, Phlox und Frauenmantel geben diesem Ort die notwendige Ruhe.

Den nachfolgenden Bereich überspannt eine unter der sich im Frühjahr Christrosen, Krokusse und Tulpen sonnen. Später folgen Küchenschelle, die sich von Jahr zu Jahr vermehrt haben.

In direkter Nachbarschaft findet man dort einen alten Baumstamm, auf dem es sich verschiedene Hauswurze befinden. Im Anschluß findet man unser Kräuterbeet, welches in zwei Etagen mit Rosmarin, Persersilie, Thymian, Majoran, Zintronenmelisse etc. bepflanzt ist.

Eine kleine Buchsbaumhecke trennt diesen Bereich von unserem "Espressoeckchen", eine Mauer mit Sitzecke und Wasserfall.


Ein kleiner Pfad bildet die Trennung zu unserem Teichbereich. Umrahmt von Azaleen steht hier unser "großer" Teich im Mittelpunkt. Im klaren Wasser fühlt sich eine Seerose sichtlich wohlt und erfreut uns jedes Jahr mit vielen Blüten. Eingefasst wird dieser Bereich von verschiednen Hibiskussträuchern, Gladiolen, Fresien, Lupinen, Bergenien, Lilien und natürlich wie überall im Garten Primeln. Apropos Primeln: diese erfüllen im zeitigen Frühjahr unseren Garten mit einer tollen Blütenpracht in allen Farben. In diesem Jahr haben wir über 250 gleichzeitige Primeln gezählt.

Im hinteren Bereich des Gartens schließt sich eine Rasenfläche an, die als zentralen Punkt unser neues Gartenhaus besitzt. als Genusspunkt für die letzten Strahlen der Abendsonne hat sich unser Rosenbogen mit Bank etabliert. Ein feines Plätzchen, von dem man einen blick über den ganzen Garten hat.

Begibt man sich auf den Rückweg zum Haus, so trifft man auf der anderen Seite unsere große Gartenterasse, die von Kletter- und anderen Rosen begrenzt wird. Ein zweiter, verstecker Teich trägt zur Abwechslung bei.

Der weitere Teil hat als Schwerpunkte unsere Obstgehölze. Hier trifft man Johannisbeeren, Stachelbeeren, verschiedene Sorten Himbeeren und Heidelbeeren. Anschließend haben Hortensien, Azaleen, Rohododendren und Farne einen idealen Standort gefunden.


In der Galerie sieht man alle Bilder zum Thema "Gartengestaltung".